Suche
  • Phone +49 4135 80095-0
  • EMail: info@datomo.de
Suche Menü

Proxy-Konzept

Frei skalierbare Proxy-Funktionalitäten

Der dato­mo MDM Proxy-Serv­er ist eine der mächtig­sten Lösun­gen auf dem Markt um mobile Zugriffe sich­er zu man­a­gen und zu kon­trol­lieren. Im dato­mo Mobile Device Man­age­ment kön­nen beste­hende Proxy-Serv­er in das MDM-Sys­tem inte­gri­ert und mit den Proxy-Ele­menten von dato­mo MDM flex­i­bel kom­biniert und kon­fig­uri­ert wer­den. Als sichere MDM-Lösung kann dato­mo die Prox­y­funk­tion­al­ität für Secu­ri­ty- und ActiveSync-Funk­tion­al­ität entkop­peln, da nur so sta­bil hohe Per­for­mance und per­fek­ter Durch­satz sichergestellt wird.

Die Kon­fig­urier­barkeit der Prox­ies in der MDM-Lösung hat eine große Bedeu­tung für einen aus­fall­sicheren Betrieb. Der Vorteil ein­er unbeschränk­ten Kon­fig­urier­barkeit der Proxy-Funk­tion­al­ität des MDM-Sys­tems liegt darin, dass die MDM-Lösung mit dem Wach­s­tum und den Verän­derun­gen des Anwen­ders jed­erzeit Schritt hal­ten kann. Ger­ade bei kom­plex­en DMZ-Szenar­ien kommt diesen Eigen­schaften oft höch­ste Bedeu­tung zu.

Proxy Konzept in datomo MDM

Die Möglichkeit zur freien Anord­nung der Prox­ies ist ger­ade auch bei gehosteten Lösun­gen wichtig. Stan­dard­mäßig wer­den der oder die Prox­ies in der gehosteten Infra­struk­tur und / oder auf dem eigentlichen MDM-Serv­er betrieben. Unter bes­timmten Bedin­gun­gen der Kun­den­in­fra­struk­tur kann es sin­nvoll oder sog­ar zwin­gend notwendig sein, dass die Prox­ies des MDM-Sys­tems auch in der Infra­struk­tur des Anwen­ders instal­liert sein müssen. Hier­durch wird beispiel­sweise ein unter­brechungs­freier Umzug von ein­er gehosteten Lösung auf eine Lösung in der Infra­struk­tur des Anwen­ders oder ggf. in ander­er Rich­tung ermöglicht.

Aber auch bei ein­er in der Infra­struk­tur des Kun­den instal­lierten MDM-Lösung hat die Kon­fig­urier­barkeit der Prox­ies der MDM-Lösung eine große Bedeu­tung. Bei einem mod­u­laren Auf­bau der MDM-Prox­ies ist sichergestellt, dass die Prox­ies beliebig in ein­er oder auch unter­schiedlichen DMZ ange­ord­net wer­den kön­nen. Ander­er­seits kön­nen die Prox­ies oder ggf. auch nur ein­er auf dem MDM-Serv­er mit betrieben wer­den. Selb­stver­ständlich müssen auch beste­hende Proxy-Serv­er in das MDM-Sys­tem inte­gri­ert wer­den kön­nen.

 

Weit­ere Infor­ma­tio­nen zum Proxy-Konzept in dato­mo MDM liefert das Whitepa­per dato­mo MDM - oder kon­tak­tieren Sie uns direkt.